London, British Library, Add MS 11848

Livre (exemplaire)
 
"London, British Library, Add MS 11848" dans la base Coenotur (Manuscrits) (permalink : https://bibale.irht.cnrs.fr/CoenoturManus.php/47014). Consultation du 18/04/2024.
Volume conservé  
Évangiles.  
Evangeliarium  
ca 820 - ca 830  
0820 - 0830  

(ca. 820-830 (Bischoff))

0807 - 0834  

(probably under Fridusgisus (Bl.uk))

livre liturgique/évangéliaire  

(Bibel Evangeliar)

Données projet Coenotur (2020).    
Es handelt sich hierbei um ein prachtvolles turonisches Evangeliar. CLARK und VAN DER WEERD haben im Jahr 2004 an den Miniaturen diesem Evangeliar Tintenanalysen vorgenommen, die die Deutung nahelegen, dass zu dieser Zeit noch kein Lapis Lazuli in Westeuropa verwendet wurde, da dieses Prachtevangeliar sicher mit den wertvollsten möglichen Fabrtinkturen ausgestattet worden wäre.  
Reliure : Prachtvolle Schatzbindung aus der ersten Hälfte des 9. Jahrhunderts. Silberbeschlag über einem Holzdeckel mit Christus in der Majesta und dem Agnus Dei. Umgeben sind sie von den Symbolen der 4 Evangelisten in Email (Engel (Johannes) und Ochse (Lukas), die beiden anderen fehlen) aus Limoges, vermutlich aus dem 14. Jahrhundert. Im 14. und 19. Jahrhundert wurden Erneuerungen am Deckel vorgenommen: so wurden die Steine ersetzt.  
Ex-libris : fol. 1r Bibliotheca Suchtelen.  
Die Entstehung kann aufgrund der Ähnlichkeiten zu anderen sicher aus St-Martin stammenden Bibeln als gesichert angesehen werden.  
 
E.K. Rand, A Survey of the Manuscripts of Tours (+ Suppl. 1934), no. 78  
Wilhelm Köhler, Die karolingischen Miniaturen. Die Schule von Tours (1930), no. 19  
Bernhard Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts (1998-2014), no. 2361  
manuscrit    
latin    
codex    

(Rote und Schwarze titel)

parchemin, vélin    
219  
300  
235  
200  
185  
1  
22, 24  
Bis zu 4, vielleicht auch nur 1 HandMehrere Hände  
initialen 1v 13r 18v 110v 167v Große verzierte Initialen in Farben oder Farben und Gold  
initialen 4v 5v 8v 71r 106v 167v Große Initialen in Rot  
annotations   Zahlreiche Ergänzungen (Lesezeichen / Satzbeginne) zur liturgischen Nutzung  
annotations   Vor Matthäus cap. 2 eingefügt: in illo tempore, durchgestrichen und ersetzt mit: Cum natus esset Iesus.  
Einzelne, vermutlich zeitgleiche Korrekturen  
Noir / Encre à base de suie   Kanontafeln (fol. 11v)  
Rouge / Cinabre   Initiale (fol. 1v, fol. 75r, fol. 109v)  
Rouge / Cinabre   Kanontafeln (fol. 11v)  
Rouge / Cinabre   Miniatur (fol. 17v, fol. 74v, fol. 166v)  
Rouge / Minium   Initiale (fol. 75r)  
Rouge / Minium   Kanontafeln (fol. 12r)  
Rouge / Minium   Miniatur (fol. 17v, fol. 74v, fol. 109v)  
Rouge / Mélange de minium et cinabre   Miniatur (fol. 74v, fol. 109v)  
Blanc / Blanc laiton   Kanontafeln (fol. 10v, fol. 12r)  
Blanc / Blanc laiton   Miniatur (fol. 166v)  
Blanc / Blanc laiton   Initiale (fol. 75r, fol. 110v)  
Jaune / Auripigment   Miniatur  
Transmission, circulation/Possédé par  

(Die Handschrift gehört Graf Jan Peter van Suchtelen (1751-1836), dem russichen Botschafter in Schweden. Danach war sie im Besitz von Percy Clinton Sydney Smythe, dem englsichen Botschafter in Schweden und Russland. Von dort gelangte sie durch Verkauf der Sammlung in Sotheby's an Samuel Butter. Schließlich kaufte die BL die Handschrift dessen Sohn, Thomas Butler, im Jahr 1841 ab.)

   

(St-Martin, Tours (Rand ; Köhler ; Bischoff))

   

Rand, Edward Kennard: A Survey of the Manuscripts of Tours, Cambridge, MA 1929 (Studies in the Script of Tours), S. 136-137.  
Köhler, Wilhelm: Die karolingischen Miniaturen. Im Auftrage des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft - Erster Band: Die Schule von Tours - Teil 1: Die Ornamentik, Berlin 1930, S. 377-378.  
Clark, Robin J. H. und Jaap van der Weerd: Identification of pigments and gemstones on the Tours Gospel: the early 9th century Carolingian palette, in: Journal of Raman Spectroscopy 35 (2004), S. 279–283, passim.  
Bischoff, Bernhard: Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts (mit Ausnahme der wisigotischen) - Teil II: Laon-Paderborn, Wiesbaden 2004, S. 94.  

Personne

Type Notice Date Lieu Commentaire

a été copié à
Chapitre de la collégiale Saint-Martin (Tours)

Collection

Type Notice Date Lieu Commentaire
fait partie de
British Library (avant 1973 bibliothèque du British Museum) 1841
Acquis de Thomas Bulter, fils de Samuel [...]
fait partie de
Collection de Jan Peter van Suchtelen
fait partie de
Collection de Percy Smythe, 6e vicomte Strangford 1831/08/12
Vente par Sotheby's d'une partie de sa c[...]
fait partie de
Collection de Samuel Butler après 1831/08/12
Acquis à la vente de Sotheby's, lot 465,[...]

Provenance

Type Notice Date Lieu Commentaire

transmet
Cachet de Jan Peter van Suchtelen (London, BL, Add MS 11848)
           
Mahaut Cazals (21/04/2020 11:13)
Import Coenotur (20/10/2022 11:48)